Kettenwörter und Unterhaltung im Jahr 2020

Forum » Plauderecke » Kettenwörter und Unterhaltung im Jahr 2020


Autor Beitragzurück 1 2 ... 5 6 7 ... 13 14 weiter
zurück 1 2 ... 5 6 7 ... 13 14 weiter

Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
04.02.2020 09:27 Uhr
Zuhause habe ich einige solcher

ReinigerFLASCHEN

Jo, Julia, die Gschicht mit den Stecken von gestern war super.

In der früh musste ich ob des Regens doch mit der Bim fahren.

also, bin ich voller Optimismus im Trockenen Richtung nach hause marschiert.

Naja. Kleines Problemchen: Ein ca. knapp unter (geschätzten)

100 km/h Gegenwind. Da hast mit die Stecken keine Chance.

Also, ab in die nächste STraßenbahn.........................................

Natürlich möchte es mir an dieser Stelle auch nicht nehmen lassen, eine neue

Schreiberin zu begrüssen, aber nach Mücke-Style, und der will zitieren den guten alten

Rudi Carell:

Und hier ist Iiiiihr Heeeerzblaaatt
Herzblatt1230



Nach oben
04.02.2020 10:19 Uhr
Hallo allseits,
Danke für die Willkommens-Grüße - Ja Rudi Carell: Das ist wirklich schon lange her!
Bezugnehmend auf das Wetter, ich muss heute erst am Abend raus, da hat sich der Sturm hoffentlich schon gelegt.
Ich träume jetzt von Sommer und Sonne und von einer

FlaschenPOST

die ich gerne ins Meer schmeißen würde.
Wo ist das nächste Meer?????

Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
04.02.2020 11:26 Uhr
Von Sommer Sonne und Meer träume ich auch den ganzen Tag, wenn ich ausn

Bürofenster schaue, und den Hunden zusehen darf wie sie ihr Geschäft erledigen .

Das nächste Meer wäre eigentlich das Meer der Wiener. Was im Grunde genommen ein See ist.

aber bei Sonne und Sommer sehen wir das dann ja eh nicht so streng.

Man könnte probieren, ich weiß, ist nicht sonderlich romantisch eine

Flaschenpost in einer

PostFILIALE

aufzugeben.
Herzblatt1230



Nach oben
04.02.2020 11:44 Uhr
Nein, das geht sicher nicht, die Post ist sehr streng und da würde sicher der

FilialLEITER auf den Plan gerufen werden.

Das Meer der Wiener, der Neusiedler See, ist nicht so meins. Zu flach, zu viel Schlamm unter den Füßen.

Und bezügl. Aussicht, hoffentlich räumen die Hundebesitzer das " große Geschäft" wenigstens weg.

Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
04.02.2020 12:11 Uhr
Jetzt darf ich gerade ein Firmenprotokoll lesen von der letzten

LeiterSITZUNG

Na, da schau ich mit ARgusaugen drauf, dass weggeräumt wird.

weil sonst kriegt der Beseitzer Probleme. Aber sie räumens eh brav weg.

Zumindest während der Bürozeiten. Danach weiß ichs nicht. Gehe aber davon mal aus.

juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
04.02.2020 13:03 Uhr
Lieber Arthur Dent, vielleicht kennst du den Spannteppich eher unter "Auslegeware", also einen textilen Bodenbelag - üblicherweise DER Bodenbelag, wenn man keinen Holzboden hat

Und zu dir, liebe Muecke47, auch ich hatte heute gegen den Wind zu kämpfen, bin aber mittlerweile wieder wohlbehalten im Warmen gelandet - ich schließe mich unserem Herzblatt1230 an - Flaschenpost mittels Postzustellung: des geht sicha net

Und zu de Hundstrimmal: also die Hundebesitzer, die ich kenne, räumen's alle weg - man merkt, dass sich da zum Glück viel geändert hat - es gibt nur noch wenige unangenehme Überraschungen

Einen

SitzungsBERICHT

lesen zu müssen, kann anstrengend sein, bitte nicht einschlafen - ein anständiger Kaffee wirkt da oft Wunder, besonders nach dem wohlverdienten Mittagessen

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Wolfie

Forenbeiträge: 53


Nach oben
04.02.2020 13:22 Uhr
Als Hundehalter in wundere ich mich täglich darüber, dass es immer noch zu viele Leute gibt, die das Gackerl eben ned ins Sackerl tun, sondern einfach liegen lassen. Aber es stimmt, es war schon Mal schlimmer.

Beim Gassi gehen erledigen meine Hunde nicht nur ihr Geschäft sondern checken, wer von der caniden Nachbarschaft schon unterwegs war und "Nachrichten" hinterlassen hat. Diese werden kommentiert, sprich markiert. Mit kommt es vor, als wäre das Markieren so eine Art
BerichtERSTATTUNG
unter den Hunden..."hey ich war schon da, hatte gestern Fisch und Wildschweinleckerlies...."

Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
04.02.2020 14:28 Uhr
Das ist doch echt mal ein netter

ErstattungsBERICHT

Demnach bin ich froh, keine Hundenase zu haben. Da krabbl ich den ganzen Tag auf allen vieren

herum, und darf fisch riechen. bääääh.

Nö Julia, bin nicht eingeschlafen. In einer Stunde ca. geh ich heim.

Und jetzt haben sich die Sträuche ordentlichen gebogen. Ich sehs positiv:

normal geh ich 30 Minuten heim. Das macht bei 100 km/h dann ca.

3 Minuten.

Hm. Naja. So ungefähr. Vielleicht nicht ganz.................

juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
04.02.2020 14:41 Uhr
Also manchmal wäre ich gerne Hund oder Katz oder jedes andere Haustier - man wird liebevoll umsorgt, bekommt sein Fresserchen und Streicheleinheiten, wenn man das g'rad nicht will, dann zieht man sich würdevoll zurück - Herrchen und Frauchen wissen halt, was ihren geliebten Tieren gut tut bzw. was sie gerne haben - und "soziale Aktivitäten", in diesem Fall die Infos über die Speisekarte des Tages, entsprechen halt der

BerichtsPFLICHT

denn wie sonst sollten unsere Lieblinge das weitergeben - FB oder sonstige digitalen Möglichkeiten stehen halt nicht zur Verfügung

Unsere Muecke47 wird wohl schon zu Hause sein - nach der angestellten Berechnung ginge sich das aus - da er nicht eingeschlafen ist, wird er seinen Arbeitsschluß auch nicht verschlafen haben - aber davon sind wir ja gar nicht ausgegangen, bei einem so fleissigen Arbeitnehmer

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
04.02.2020 14:58 Uhr
ok. Ja. Aus der Sicht des Verwöhnwerdens, ja, aus dieser Sicht wäre man natürlich gerne ein

Tier, wenn denn der Besitzer/in ok ist.

Nachdem heute der Arbeitstag eh relativ stürmisch war, wird das heimgehen auch nicht viel besser werden.

Ich wäre ja, sagen wir für alle Dienstnehmer so ab 45, für einen

PflichtSCHLAF

zu mittag. Ab mittag falln mir d Augaln zu. Wobei mir jetzt das lied einfällt, warum auch immer:

La le lu, nur der Mann vom Mond schaut zu,

wenn die Kinder schlafen.................dann gibt Mücke ruh,

weil s jetzt bald heim geht. Vom Winde-hoffentlich-Nicht-Verweht :)

Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
04.02.2020 15:26 Uhr
Muss jetzt noch kurz was zu einem Beitrag von Time Traveller los werden, dann geh ich wirklich.

Der Event den Du ansprichst, da wird ein Badmintondoppel ausgeschrieben. Das macht ganze

vier Teilnehmer. Nun, die hätten auch 2 Wochen Zeit gehabt, sich für was kulturelles anzumelden

habens aber nicht gemacht. Who cares?

Kleine Anmerkung zum Badminton: Hab das auch mal gespielt. Das letzte mal, es war der

10. April. 2010.

Ja , die unvergesslichen Tage, die merkt man sich.........................

Wolfie

Forenbeiträge: 53


Nach oben
04.02.2020 16:14 Uhr
Was ist bei diesem Badmintonspiel passiert, lieber Mücke, dass sich die Erinnerung so eingebrannt hat....neugierig ich bin
Verpflichtender Schlaf für die nimmer gar so taufrischen Arbeitnehmer*innen, sehr gute Idee.
Würde wesentlich zur Stressreduktion beitragen, was das Einschlafen nächtens fördern sollte, denn
SchlafENTZUG
ist echt blöd, speziell ab einem gewissen Alter.

juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
04.02.2020 17:04 Uhr
Mittäglicher Pflichtschlaf = Powernapping kommt angeblich aus Japan ... angeblich maximal 20-30 Minuten gegenüber dem herkömmlichen Mittagsschläfchen von ungefähr 1 Stunde. Wenn's länger ist und man in einer Tiefschlafphase landet, hat's den gegenteiligen Effekt. Kaffee hilft kurzfristig, aber wenn man wirklich müde und man Kaffee gewöhnt ist, hilft der auch kaum.

Mir ist aber nicht bekannt, dass das altersabhängig ist - vermutlich sollten das alle in Anspruch nehmen können - wenn man in das südliche Europa sieht, dann haben dort z.B. die Geschäfte nachmittags immer ca. 2 Stunden zu ... vermutlich für's Mittagsschlaferl

Stimmt, das Badmingtonspiel muß wirklich beeindruckend gewesen sein, dass man das Datum nach der langen Zeit noch so genau weiß - vielleicht hat's aber nix mit dem Spiel zu tun , manchmal weiss man so was aus ganz anderen Gründen.

Beim Schlafentzug kommt's immer auf die

EntzugsDAUER

an - kurzfristig geht's ja meist (hatten wir in unserer Jugend ja immer wieder) - wenn's über längere Zeit ist, kann's Folgen haben. Aber es stimmt schon, je älter man wird, umso mehr geht's um einen ausgiebigen und regelmäßigen Schlaf. Denn wenn uns die Älteren immer sagen, sie müssten weniger schlafen, dann liegt es meist daran, dass sie (oft mehrere) kleine Schläfchen nicht mitzählen.

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Wolfie

Forenbeiträge: 53


Nach oben
04.02.2020 17:40 Uhr
Also, bei mir kommt's immer darauf an, was dem Schlafentzug zu Grunde liegt. Geht's ums Tanzen, Reisen oder (Kopfkino)...dann passiert der Schlafentzug gewollt und wird nicht so schnell zur
DauerBELASTUNG

Arthur Dent

Forenbeiträge: 77


Nach oben
04.02.2020 18:00 Uhr
Also, mir würde noch anderes einfallen als Tanzen, Reisen, Kopfkino was zum Schlafentzug führt.
Mir schwebt da ein ausgiebiges Mahl vor.
Das wird dann oftmals ein

BelastungsTEST

für den Magen und die Verdauung.

Aber mir ist noch etwas eingefallen zum Thema Flaschenpost:
Es gab da mal diese Dinger (o.ä.) hier die dann tatsächlich auch mit der Post befördert wurden:
mare-me-Flaschenpost-6-Stk-transparent
zum Beispiel bei einem großen Versandhändler oder einem Einrichtungsshop

Trauere keiner Entscheidung nach, denn immerhin hattest du die Chance dich anders zu entscheiden.


juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
04.02.2020 21:57 Uhr
Also das hab' ich noch nie gehört- ist aber sehr interessant - Danke, werde mich mal informieren, wäre mal eine nette Überraschung für diverse Anlässe (Geburtstag, Hochzeit etc)

Nach so einer Belastung wäre ein kurzer

TestLAUF

zu empfehlen, hilft sicher bei der Verdauung - aber es stimmt schon, wenn's besonders gut schmeckt, kommt es manchmal dazu, dass man den Sättigungspunkt überschreitet. Dass man dann nicht schlafen kann, ist logisch.

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Arthur Dent

Forenbeiträge: 77


Nach oben
04.02.2020 22:32 Uhr
@offtopic: Also, auf den Seiten der Deutschen Post gibt es für die Flaschenpost die folgende Webseite:
https://www.deutschepost.de/de/b/brief_postkarte/sonderform
ate_und.html

Für die österreichische Post finde ich nichts entsprechendes.

Zurück zum Thema:
Neues Kettenwort ist dann der

LaufSCHUH

Trauere keiner Entscheidung nach, denn immerhin hattest du die Chance dich anders zu entscheiden.


juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
04.02.2020 23:37 Uhr
Danke für den Hinweis - dachte mir ja schon, dass es das in Deutschland gibt - immerhin haben die ja einen Meereszugang, da ist Flaschenpost wahrscheinlich eher gefragt, als bei uns

Aber immer d'rauf schauen, dass man ein gutes

SchuhBAND

hat, sonst reisst es bei entsprechender Belastung.... und meistens hat man kein Ersatzband dabei, wenn man's braucht

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
05.02.2020 11:49 Uhr
BandRISS

Sorry, dass ich gleich mit dem Kettenwort einsteigen muss, aber das

passierte mir beim Badminton an diesem Tag. Deshalb unvergesslich.

Streng genommen dieser Tag endete in der Meidlinger Fleischfabrik.

also, im UKH Meidling Quasi. Am OP Tisch.

Mit nachfolgend 6 Monate gar-nicht-gehen-können.

Was fürn Sportler relativ doof ist. (Das ist jetzt die freundliche Formulierung für Lebenskrise)

juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
05.02.2020 13:56 Uhr
Du hast recht, es hat zwar indirekt was mit dem Spiel zu tun, aber auch nicht - denn eine

RissVERLETZUNG

eines Bandes kann leider jederzeit passieren und da kann Badmington nix dafür.

Ich verstehe dich, aber nicht nur für einen Sportler ist es eine schwere Zeit, wenn man lange Zeit gar-nicht-gehen kann. Immerhin beeinflusst es ja das Leben sehr stark, weil man dann darauf angewiesen ist, dass sich jemand um dich kümmert und das auch beim ganz normalen täglichen Ablauf.
Zum Glück gibt's die Medizin, aber es war sicher keine einfache Zeit.

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
05.02.2020 14:07 Uhr
Fällt eh unter die Kategorie

VerletzungsPECH

An diesem besagten Tag war ich zuerst 1,5 Stunden Tischtennis trainieren.

Zu diesem Zeitpunkt spielte ich noch Meisterschaft. An dem Tag trainierte ich Vollgas.

Eventuell zu erwähnen, ein vollgas TT TRaining kann man jetzt nicht mit bissi

Ballischupfn vergleichen. Und dann fuhr ich mit der Bim Richtung Erdberg.

und im Kopf hatte ich schon einmal diesen kurzen Gedanken: Hoffentlich geht alles gut.

hm. Zerrung oder so, ja, das kann immer und schnell passieren.

Dann spielte ich doch noch Badminton-Doppel. Und genau 1 Minuten vor dem Ende, es war mein

letzter Schlag, sitz ich auf einmal am Hallenboden. Wollte noch aufstehen, ging aber nicht.

Ok. Es hat sich dann herausgestellt, dass gleich die ganze Archillessehne abgerissen war.

Da setzt di nieder..............................

Fortsetzung folgt..............oder bei Events dann nähere Berichte.

christian1130

Forenbeiträge: 117


Nach oben
05.02.2020 14:27 Uhr
hast ja noch glück im unglück gehabt
dass sie Dir kein

PechPFLASTER

aufgelegt haben
von der Mischung nicht besonders Nasenfreundlich ist mehr gegen Geschwüre

juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
05.02.2020 16:14 Uhr
also da hilft kein Pflaster - man braucht schon ein bisserl mehr dazu - zumindest Nadel und Faden.
Aber zum Glück haben Ärzte und anschließende Behandlungen ein gutes Ergebnis gebracht - man merkt gar nix mehr.

Es war ein einmaliges Ereignis und keine Pechsträhne - den "stinkenden"

PflasterVERBAND

hast du dir auch erspart , weil's ja kein Geschwür war.

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)

Herzblatt1230



Nach oben
06.02.2020 09:34 Uhr
Auch wenn Muecke47 es "Fleischfabrik" nennt. Das UKH Meidling leistet schon gute Arbeit.
War mit meinem Sohn öfter dort (Fußballer) und er wurde immer gut versorgt.
Ansonsten haben wir diverse Verletzungen selbst behandelt - ich habe einen großen

VerbandKASTEN

zu Hause. Da findet sich immer das Passende für kleine Verletzungen.

Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
06.02.2020 11:25 Uhr
Das stimmt. Die Behandlung selbst war 1A. OP und das Personal am Zimmer super.

Also, jetzt abgesehen, von der KLeinigkeit, dass ich am ersten Tag, da gaben sie mir

einen Spaltgips, und ich durfte um 2 in der früh mitn Taxi heimfahren, damit ich am

kommenden Tag wiederkommen darf zwecks Ultraschall. Eh ka Problem auf einem Bein.

Über ein Zimmer hätt ich mich auch gefreut....................Naja.

Abers Zimmer selbst war dann eh super. Ein großer Kasten mit einer

versperrbaren

KastenTÜR

arte

Forenbeiträge: 11


Nach oben
06.02.2020 12:44 Uhr
Leider schützt auch das nicht vor dreisten Dieben. Am besten alles zuhause aufbewahren. Dort wo traute Idylle herrscht, was uns schon der liebevoll gebundene

TürKRANZ

am Eingang verrät...

Arthur Dent

Forenbeiträge: 77


Nach oben
06.02.2020 14:47 Uhr
Da lieferst du das nächste Kettenwort gleich frei Haus, liebe Arte, denn ein liebevoll gebundener Türkranz wird gebunden von einem / einer liebevollen

KranzBINDER/-IN

(welche Form auch immer euch lieber ist).

Auf alle Fälle gute Besserung für Mücke und auch alle anderen Kranken (ohne hier Namen nennen zu wollen)

Trauere keiner Entscheidung nach, denn immerhin hattest du die Chance dich anders zu entscheiden.


Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
06.02.2020 15:34 Uhr
Danke, Arthur Dent. 2010 ist erst 10 Jahre her. Wird schon werden :) :) :)

Was ich aber noch zum Abschluss kurz erwähnen wollte, dass ich mal für ein paar

Monate das Leben aus der Sicht eines Behinderten erleben durfte, was eine tolle

Lebenserfahrung war. Meine ich jetzt mal ernst, und nicht sarkastisch.

(mir fiel einmal lebensmittel hinunter, und eine 90jährige Frau hebte sie mir auf) usw ... echt toll.

Dann gibts amal zur Abwechslung ein reimendes Kettenwort:

BinderKINDER

juliasuchtromeo

Forenbeiträge: 1314


Nach oben
06.02.2020 18:01 Uhr
Ihr wart ja absolut fleissig

Ich durfte zwar schon mehrmals das UKH Meidling besuchen, aber zum Glück dann immer wieder noch am selben Tag die "Heimreise" antreten, aber ich kenne auch viele Spitäler in ganz Österreich, weil ich halt (vor allem in meiner Jugendzeit) immer ein absoluter Wirbelwind war, was nicht immer ohne Blessuren abging.
Da traue ich mich zu sagen, dass nicht alle Notfallambulanzen dieses Qualität aufweisen konnten, wie das UKH - allerdings gehörte ich zum Glück nie zu den "schweren" Fällen - auch die habe ich gesehen.
Insofern gehört bei jeder Betrachtung auch die Objektivität dazu - ich freue mich dann immer, dass ich nicht dort bleiben muss, im Gegensatz zu den anderen Patienten, die diese Freiheit nicht haben, weil sie das NICHT KÖNNEN.

Ich find's schön, dass Arthur Dent allen Kranken, von welchen es derzeit ja mehr als genug gibt, eine gute Besserung wünscht, auch wenn's bei unserer lieben Muecke, zumindest von wegen dem Anlaßfall, nicht mehr notwendig ist - aber es war zumindest eine gute Überleitung .

Ja, liebe Muecke, ich wünsche das zwar keinem Menschen, dass er/sie diese Lebenserfahrung macht, aber manchmal wäre es gar nicht so schlecht, denn man kann immer in so eine Situation kommen, unabhängig vom Alter - man freut sich darüber, wenn man selbst betroffen ist - lernt aber, wie man anderen Menschen, die, jetzt gerade oder immer, in so einer Situation sind, das Leben erleichtern kann. Leider machen das nicht Alle, aber ich finde, wir sind wieder auf einem guten Weg dazu.

Was man aber nie vergessen sollte: viel Bewegung ist besser als zu wenig, auch wenn's vielleicht nicht ganz so leicht fällt und anfangen sollte man sehr früh und es bis in's hohe Alter weiter betreiben - also bin ich eine Verfechterin von

KinderBEWEGUNG

mit Turnen in der Schule, aber auch viel Bewegung in der Freizeit, statt das Leben vorwiegend sitzend zu verbringen.

Heiterkeit und Frohsinn sind die Sonne, unter der alles gedeiht (Jean Paul)


Muecke47

Forenbeiträge: 281


Nach oben
07.02.2020 10:08 Uhr
ja, Volkskrankheit Nummer 1;

BewegungsMANGEL

Deshalb versuche ich täglich in die ARbeit zu gehen, und heimzugehen.

Das sind ca 2,5 km pro Strecke. Und das macht dann im Jahr 1000 km

so daumen mal pi. Heute wieder mit Stecken unterwegs gewesen.

Wie gesagt: S Leben als "Behinderter" hat schon Eindruck hinterlassen, und man

kann einige Dinge objektivieren. Ich schüttel jetzt z.b. nicht mehr den Kopf, wenn jemand

sagt, die ampel wäre nur kurz grün. hm. Da kann ich nur sagen: Auf Krücken schafft man s nicht

über den Gürtel. Zur Freude der Autofahrer. (Anghupt hat mich trotzdem keiner).

Was witziges war aber auch dabei. Vorsicht: Kopfkino.

Hab daheim nur eine Badewanne. Höhe, schwer zu sagen, vlt halber Meter. Meine erste Frage war:

So, wie komm ich jetzt auf einem Haxn da hinein? Und noch besser: Wie wieder hinaus?

Ohne mir den zweiten haxn oder das genick zu brechen. Bin nur froh, dass ich keine Kamera hab im

Badezimmer. Die wäre wohl hinuntergefallen vor lauter lachen..............



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Events Tanzen 2020
Liebe & Partnerschaft Liebe & Treue
Verabreden zu Zweit Weihnachtsabend - 24.Dezember
Feedback & Ideen App-Funktion - fehlende Eventberichte (die 3.)